Fachberatungsstelle Prostitution Hamburg

Infobox Prostitution

Ausstieg

Prostitution ist harte Arbeit. Insbesondere auf der Straße. Es ist anstrengend, ermüdend und oft langweilig, anschaffen zu gehen. Das große Geld lässt sich damit auch nicht verdienen. Hinzu kommt das alltägliche Risiko der Gewalt. Irgendwann können viele einfach nicht mehr, wünschen sich stattdessen Anerkennung, Geborgenheit, Sicherheit und ein regelmäßiges Einkommen aus einem "ganz normalen Job".

Wenn es dir auch so geht und du nicht mehr anschaffen willst, dann lass dich am besten beraten und hole dir Unterstützung. Denn so ein Ausstieg aus der Prostitution kann ganz schön holprig werden. Neben der Frage, was du kannst und willst, welche Stärken du hast und wo du gern arbeiten möchtest, gibt es erst einmal viele Dinge zu regeln. Zum Beispiel einen Antrag auf Arbeitslosengeld II (Hartz IV) stellen, eine Wohnung finden und eventuell Schulden abbauen. Vielleicht willst du einen Schulabschluss nachholen oder eine Ausbildung machen?

Komm bei uns vorbei, wir beraten und unterstützen dich. Wir begleiten dich zu Ämtern und Behörden und helfen dir beim Ausfüllen von Formularen. Gemeinsam finden wir einen neuen Weg für dich. Unsere Unterstützung ist kostenlos und vertraulich.

Hartz IV und Anschaffen?

Jeder Mensch ohne Einkommen und ohne Ersparnisse hat einen Anspruch auf Unterstützung vom Staat.

Ich habe Schulden – was tun?

Wirf keine Briefe weg und hole dir Unterstützung.

Wie finde ich neue Freundinnen und Freunde?

Wenn du etwas Neues beginnst, ergeben sich dabei oft auch Möglichkeiten, neue Menschen kennzulernen und dir einen neuen Freundeskreis aufzubauen.