Fachberatungsstelle Prostitution Hamburg

Aktuelles

Corona-Virus und Sexarbeit

Online-Umfrage

Die Hochschule Aachen führt eine Studie namens „GESA – Psychische Gesundheit von Sexarbeiter*innen während der Covid-19 Pandemie“ durch.

Die Studie untersucht den Zusammenhang zwischen Diskriminierung und Stigmatisierung, die Sexarbeiter*innen erleben, und deren psychischer Gesundheit.

Ziel ist es, neue Erkenntnisse über Bedürfnisse von Sexarbeiter*innen zu erlangen. Hierzu werden subjektive Erfahrungen und Situationen aus dem privaten und beruflichen Alltag erforscht und auch die aktuellen Umstände durch die Covid-19 Maßnahmen berücksichtigt.

Für die Online-Umfrage werden Sexarbeiter*innen, die mindestens 18 Jahre alt sind, gesucht.

> Zur Online-Umfrage

Infos der Deutschen Aids Hilfe

Sexarbeit und Corona - so schützt du dich und andere:

Die wichtigsten Informationen zu Corona und Sexarbeit in verschiedenen Sprachen (externer Link)

Empfehlungen für Sexarbeiter*innen

Der BesD (Berufsverband für erotische und sexuelle Dienstleistungen) stellt auf seiner Website Informationen zum Corona-Virus und Empfehlungen für Sexarbeiter*innen bereit. Die Infos werden regelmäßig aktualisiert.

> Corona-Virus: Das sollten Sexarbeiter*innen beachten (externer Link)